Gestaltung lebendiger Räume

Pressemitteilungen

18.04.2018

BPD startet den Vertrieb für ein Leuchtturmprojekt in Forchheim

Nürnberg


Projekt Hainbrunnenpark aus der Vogelperspektive

Die Niederlassung Nürnberg der BPD Immobilienentwicklung GmbH startet am 21. April den Vertrieb von 44 Eigentumswohnungen im Projekt „Hainbrunnenpark“. Zum Verkauf stehen Zwei- bis Vier-Zimmerwohnungen zwischen 65 bis 163 Quadratmetern mit einer Wohn- und Lagequalität, die es kein zweites Mal gibt. 

Park mit altem Baumbestand grenzt an die Haustür

Das in ruhiger Wohnlage in den Hügeln über der Stadt Forchheim gelegene Grundstück bietet einen Privatpark mit alten Baumbestand und einem Bachlauf, der mittels Neupflanzungen, Schlenderwegen und Brücken ergänzt wird. Dadurch entstehen in den Freianlagen rund um die eigene Haustür Erholungszonen für ein Wohnbauprojekt der besonderen Art. „Unsere Projektidee war es, eine Wohnumgebung zu schaffen, die so faszinierend ist, dass Atmosphäre, Identität und Qualität auf jedem Quadratmeter spürbar werden. Mit dem Hainbrunnenpark in Forchheim wird diese Vision jetzt Realität“ sagt Benjamin Otto, verantwortlicher Projektentwickler bei der BPD Niederlassung Nürnberg.

Die Architektur lockert die gesamte Bebauungssituation auf

Anstelle des mittlerweile abgebrochenen, siebengeschossigen Bestandgebäudes werden drei fünfgeschossige, polygonale Solitärbaukörper mit gerundeten „Ecken“ und einem lichtdurchfluteten Atrium-Treppenhaus so versetzt zueinander platziert, dass eine völlig neue, aufgelockerte Bebauungssituation entsteht. Hiervon profitieren sowohl die zukünftigen Bewohner der Neubauten, die von nahezu jedem Raum aus Sicht ins Grüne und ab dem dritten Obergeschoss freien Blick über Forchheim haben, als auch die angrenzenden Nachbarn. Diese können nun durch den Wegfall des überdimensionierten Bestandsgebäudes neue Blickbeziehungen und bessere Belichtungssituationen auf ihren eigenen Grundstücken genießen. „Für die qualitätsvolle Bauweise und den pfleglichen Umgang mit Freiflächen und Bäumen gebührt den Architekten und dem Bauherren gleichermaßen Lob“, hieß es von Mitgliedern des Forchheimer Bauausschusses während der einstimmigen Baurechtschaffung. 

Das nach KfW-55-Effizienzhauskriterien geplante Projekt ist auch ein Bekenntnis zur nachhaltigen Bauweise, in dem es seinen primären Wärmebedarf ohne fossile Energieträger erzeugt und für jeden der 66 Einzeltiefgaragenstellplätze einen Anschluss für zukünftige Elektrofahrzeuge bietet. „Wir freuen uns darauf, mit diesem Ausnahmeprojekt unsere Marktposition in der Metropolregion Nürnberg weiter auszubauen und an dem Standort in Forchheim unsere Vision von Gestaltung lebendiger Räume perfekt umsetzen zu können“, so Günter Schenk, Niederlassungsleiter der BPD in Nürnberg. Für die Planung zeichnen sich das Nürnberger Architekturbüro rother_architekten sowie Braun Krötsch Architekten aus München verantwortlich. BPD realisierte mit diesen Architekturbüros bereits das im Bau befindliche Projekt Espan in Fürth mit 128 Wohnungen und zwei Gewerbeeinheiten. 

Bildmaterial


Hainbrunnenpark: Hauptansicht Baukörper / BPD Niederlassung Nürnberg / Alexander Tschopoff
Download


Park mit altem Baumbestand direkt vor der Haustür / BPD Niederlassung Nürnberg / Alexander Tschopoff
Download


Vogelperspektive Hainbrunnenpark / BPD Niederlassung Nürnberg / Alexander Tschopoff
Download